BTC: € 4.692,65 -1.1%
ETH: € 149,94 -3.05%
BCH: € 255,88 -5.21%
XRP: € 0,29 -2.81%

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Kryptowährungen ein unglaubliches Potenzial für die Zukunft haben. Mittlerweile gelten sie unter anderem als Zahlungsmittel und beliebtes Investment-Instrument. Doch welche Dinge gilt es beim Kauf zu beachten, damit du finanziell erfolgreich mit Kryptowährungen werden kannst? Im Folgenden stellen wir dir nun 5 wichtige Kriterien für den Kryptokauf vor.

1. Lege dein Budget fest!

Es ist enorm wichtig, dass du vor dem Kauf von Kryptowährungen ein Budget festlegst, welches du ausgeben möchtest. Wir hörten damals aus Amerika, dass einige Menschen sogar ihr Haus verkauft haben, um in Bitcoin zu investieren. Da wir aber Erfolg mit Kryptowährungen erzielen wollen, gilt es, uns nicht selbst in den Ruin zu treiben. Das geht natürlich nur dann, wenn wir auf unsere finanziellen Mittel achten und nur so viel Geld ausgeben, wie wir verkraften können. Wir wollen rational und nicht emotional investieren, d.h. dass du erstmal auf das Geld verzichten musst, welches du investierst. So kannst du früher oder später Gewinne mitnehmen, ohne dass du vorher Abstriche aus deinem Leben machen musstest.

2. Welche Krptowährung kaufen?

Generell ist es von hoher Priorität, dass du dich vorher informierst, welche Währungen du kaufst. Die Projekte hinter den Währungen sollten zu deinen Interessen passen. Wähle nicht einfach eine Währung aus die am günstigsten ist, denn günstig ist nicht immer gut. Wenn du am Anfang bist und deinen ersten Geldbetrag investierst streue ihn nicht auf diverse Währungen, sondern spezifizier dich. Maximal 5-10 Kryptowährungen reichen vollkommen für den Anfang (eher noch weniger als 5 bei geringen Investitionsmengen).

3. Vergleiche Gebühren!

Als nächstes ist es wichtig, für welche Exchange Plattform (wie z.B. Binance oder Bittrex) du dich entscheidest. Hierbei gilt es, die unterschiedlichen Gebühren zu beachten und zu vergleichen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Gebühren, die beim Kryptokauf anfallen können. Deshalb solltest du dich vor deinem Kauf informieren, wie viel Geld du für die Gebühren auf der jeweiligen Exchange ausgeben musst.

4. Vergleiche Preise!

Ähnlich wie bei dem oberen Punkt, ist es wichtig, sich die Preisunterschiede der jeweiligen Coins bzw. Kryptowährungen anzuschauen und dann zu entscheiden, auf welcher Plattform man diese handelt. Als Tipp hier: Einfach auf „coinmarketcap“ auf deinen bevorzugten Coin klicken und dann die Plattform mit dem meisten Handelsvolumen nehmen um den Coin zu kaufen oder zu verkaufen. Hierbei ist dir meist der beste Preis verfügbar und du bleibst nicht auf deinen Kosten sitzen (beim Verkauf), da es immer ein Käufer gibt. Wichtig ist außerdem, dass du deine Rechnungen behälst, damit du diese später in deine Steuererklärung mit einfügen kannst, um noch mehr Geld zu sparen, bzw. zurückzubekommen.

5. Achte auf deine Sicherheit!
Es bringt dir wenig, wenn du einen Kryptokauf tätigst, die Coins dann aber gestohlen werden. Deshalb ist die Sicherheit deiner Transaktionen bzw. die deiner Wallet extrem wichtig. Benutzte immer 2FA (2 Factor Authentification) um deine Krypto-Besitztümer zu schützen. Du kannst meist sogar deine E-mail mit 2FA schützen um dich noch sicherer in der Krypto-Welt zu bewegen. Außerdem solltest du ein so kompliziertes Passwort wie nur möglich erstellen, um dich gegen mögliche Cyber-Attacken zu wehren.

Am Besten ist es sogar, wenn du eine extra E-mail nur für deine Krypto-Geschäfte erstellst, damit es so übersichtlich und sicher wie möglich ist.

Dies sind nun die 5 Basis-Grundsteine für den erfolgreichen Kauf und Umgang mit Kryptowährungen. Solltest du diese Schritte beachten, dann bist du höchst wahrscheinlich besser informiert als ein Großteil der Kryptomarktteilnehmer und hast wahrscheinlich auch bessere Chancen, deine Ziele richtig umzusetzen!

Hier noch einmal das dazugehörige Video für weitere Informationen zum Thema Kryptokauf:

Pin It on Pinterest